facebook
menu

Der September ist der Mai des Herbstes…


…und der Mai macht bekanntlich alles neu. Zu tausenden trifft dies auf „die nächste Generation“ von Auszubildenden, Beamtenanwärtern und Studenten zu, die mit frischem Schulabschluss in der Tasche in einen neuen Lebensabschnitt eintauchen. Bei allem Neuen, was damit verbunden ist, denken natürlich weder die Betroffenen, noch die Eltern gleich daran, dass es nun auch an der Zeit ist, die bisherige Versorgungssituation zu überprüfen. Auch das gehört mit zum Erwachsenwerden: Eigenverantwortung übernehmen und langfristig Vorsorgen. Werfen wir zusammen zumindest einen kurzen Blick auf die Vorsorgebereiche, bei denen Handlungsbedarf bestehen kann.

Unfall – Besteht noch eine Familienunfallversicherung kann es hier – je nach Alter des Schulabgängers – nötig werden, den angestrebten Beruf anzuzeigen. Körperliche Berufe werden dem Risiko entsprechend in einer anderen Berufsgruppe eingestuft. Unterbleibt die Meldung, kann das die Leistung im Schadensfall massiv verringern.

Arbeitskraftabsicherung – Eine solche ist unverzichtbar. Gerade am Anfang des Berufslebens, wo staatliche Absicherung quasi nicht existent ist. Je früher entsprechende Vorsorge getroffen wird, desto günstiger fallen die Beiträge aus. Auch hinsichtlich der Gesundheitsprüfung profitiert man vom i. d. Reg. guten Gesundheitszustand. Auch Beamtenanwärter benötigen hier Absicherung. Erst nach Abschluss ihrer Ausbildung und dem Beamtenstatus „zur Probe“ greifen bei ihnen die Regelungen der Beamtenversorgung. Ohne eigene Vorsorge bedeutet dies im Krankheitsfall im Regen zu stehen. Um eine geeignete Absicherung zu erhalten, ist immer eine Gesundheitsprüfung durch den Versicherer nötig. Da die Gefahr der Berufs- oder Dienstunfähigkeit enorm hoch ist, nehmen Versicherer Vorerkrankungen nicht auf die leichte Schulter (z. B. Rücken, Allergien,…). Schnell kann es hier zu Ausschlüssen oder gar der vollständigen Ablehnung eines Antrags kommen. In jungen Jahren ist die gesundheitliche Vorgeschichte in der Regel unbelasteter.Der benötigte Schutz ist damit wesentlich leichter zu erhalten. Weiterhin sprechen die günstigen Beiträge für junge
Versicherte dafür, die Entscheidung für diesen Schutz nicht auf die lange Bank zu schieben. Eltern sollten hier mit einwirken, dass eine Lösung für dieses wichtige Problem gefunden wird. Wir helfen gerne!

safima_image5

Sonderfall Altersvorsorge
So bald die Schulzeit abgeschlossen ist und man ins Erwachsenenleben eintritt, ist natürlich auch Altersvorsorge ein Thema, mit dem man sich befassen muss. Alterssparen ist im Wesentlichen das Ergebnis
der Höhe der Sparbeiträge und des Zeitraums ist, über den man anspart. Man kann sein Ziel also erreichen,
in dem man längere Zeit weniger Beitrag zahlt – oder eben mehr Beitrag in weniger Jahren.
Natürlich kann man in jungen Jahren schon mit kleinem Beitrag viel erreichen – und ggf. durch „Mitnahme“
der Riesterförderung noch mehr – erst nach der Ausbildung „richtig“ zu sparen ist aber auch noch kein Beinbruch. Zumindest dann nicht, wenn man es nicht auf die lange Bank schiebt. Oberste Priorität sollte der Arbeitskraftabsicherung eingeräumt werden. Was nützt einem die tollste Altersvorsorge, wenn man gesundheitsbedingt kein Geld mehr in seinem Beruf verdienen kann?

Safima_HP_Box-Überschriftenzeile-24x1

Angaben zum Unternehmen

Firma: *

Straße/Nr.: *

PLZ, Ort: *

Telefon: *

Fax:

E-Mail: *

Angaben zum Ansprechpartner

Anrede:

Nachname: *

Vorname: *

Position: *

Angaben zum Versicherungsschutz

Anzahl Mitarbeiter:

Branche:

Tätigkeitsbeschreibung:

Ihre Nachricht:

Der Kontaktaufnahme per E-Mail, Post oder Telefon durch SAFIMA GmbH stimme ich zu. Die SAFIMA GmbH darf überlassenen Daten verwenden, um weiterführend auch in anderen Produktsparten zu beraten, kontaktieren um weitere Produktvorschläge zu unterbreiten. Die Einwilligung kann jederzeit beschränkt oder widerrufen werden. Die Datenschutzerklärung und AGB habe ich gelesen.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go to top