facebook
menu

Blick in die Zukunft


Dem größten Teil der Bevölkerung ist klar, dass wir nicht auf der Insel der Glückseeligen leben, auf der es  niemals Probleme geben kann. Vielmehr weiß nahezu jeder, dass unser Sozialsystem zumeist eher eine  Basisabsicherung bietet. Viele Bereiche werden nur mit zusätzlicher privater Vorsorge „rund“, in manchen sind Sie ohne eigenes Zutun komplett auf sich gestellt.

Wer die Kosten eines perfekten Rundumschutzes scheut, lässt oft Themen ungeschützt, die ihm noch nicht so relevant erscheinen. Sicherlich haben deutlich mehr 50jährige Pflegerenten, als dies bei 20jährigen der Fall ist  – obwohl es natürlich auch 20jährige Pflegefälle gibt. Die Versicherungswirtschaft hat das erkannt und mit der „Funktionellen Invaliditätsvorsorge“ nicht nur einen neuen Begriff geschaffen, der so sperrig wie mysteriös klingt – nein, es ist auch ein wirklich interessantes Ergänzungsprodukt.

safima_image2

Abgesichert wird hier eine monatliche Rente, die im Rahmen der jeweiligen Voraussetzungen eines Tarifs, bei diesen Schadensursachen zur Auszahlung kommt: Unfall, schwere Erkrankung (z. B. Krebs), Verlust einer Grundfähigkeit (z. B. Erblinden), Pflegebedürftigkeit, Schädigung eines Organs. Sie haben mitgezählt? Gut, es sind nur fünf auf einen Streich – dennoch löst diese junge Form der Absicherung viele Probleme und ergänzt den Schutz, den Sie aktuell am nötigsten haben (z. B. die Berufsunfähigkeitsversicherung) hervorragend. Für Kinder bis zu einem gewissen Alter stellt diese Produktfamilie zudem wohl die bestmögliche  Einkommensabsicherung dar.

Wir unterhalten uns gerne mit Ihnen darüber!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go to top